Sie sind hier:

Grenada Informationen

Die beste Reisezeit für Grenada

Reisezeiten:
Die beste Reisezeit ist das Frühjahr. Aber mit durchschnittlichen Temperaturen um 28 °C ist es in Grenada das ganze Jahr über warm. Regenfreie Monate gibt es keine, wohl aber regenfreie Tage. Die Hauptniederschlagszeit liegt zwischen Juni und November.

Nützliche Informationen Grenada

Baum in der Karibik

Flora der Karibik

Die Bäume haben sich an den Menschen gewöhnt

Währung:
Der Ostkaribische Dollar (EC$), die einheimische Währung, ist an den US$ gekoppelt. Fast überall kann auch mit US$ gezahlt werden, wobei man häufig das Wechselgeld in EC$ erhält. 1 Euro sind etwa 3,7 EC$

Kreditkarten:
In sämtlichen Hotels und den meisten größeren Geschäften werden die „Major Credit Cards“, also die gängigen Kreditkarten akzeptiert. Das sind American Express, Master Card, Visa und Diners Club.

Post:
Ein Standardbrief oder eine Postkarte von Grenada kostet ca. 3 EC$ - das entspricht etwa 0,9 €

Stromversorgung:
In Grenada liefert das Stromnetzt 230 V bei 60 Hz.
Die Stecker sind 3-polig und erfordern einen Adapter.

Verkehr:
Vom Flughafen in die Stadt verkehren keine Busse, aber es gibt verschiedene Autoverleiher und die Taxis haben festgesetzte Preise für alle Ziele auf der Insel. Wer Grenada leibhaftig erleben will, sollte sich jedoch auf keinen Fall eine Fahrt im Kleinbus entgehen lassen.
Auf Grenada gibt es zahlreiche einheimische und internationale Autoverleihfirmen. Die meisten einheimischen Agenturen haben allerdings nur wenige Fahrzeuge und vermieten diese häufig nur ab drei Tagen aufwärts. Um in Grenada ein Auto steuern zu dürfen, muss man bei der Mietwagenfirma eine Fahrerlaubnis erwerben. Auf Grenada herrscht Linksverkehr. Die Taxipreise sind von der Regierung festgelegt; für Besichtigungstouren kann man Taxis auch stundenweise mieten.

Mobilfunk:
Folgende Netze und Betreiber sind auf Grenada verfügbar.

Anbieter (Deutsche Roamingpartner): Digicel (E-Plus, O2)

Es gelten die Roamingtarife der jeweiligen Anbieter

Mobilfunknetze: GSM 900, GSM 1900

Anreise:
Die Anreise erfolgt mit dem Flugzeug via London oder die Vereinigten Staaten zum Internationalen Flughafen von Grenada (GND).

Zollbestimmungen:
Keine besonderen Zollvorschriften.

Aktuelle Hinweise zur Einreise und Zollbestimmungen entnehmen sie bitte den Infoseiten des auswärtigen Amtes.

Reiseversicherungen:
Ein Komplettschutzpaket mit Reiserücktrittskostenversicherung und Reisekrankenversicherung inklusive Krankenrücktransportversicherung, ist auf jeden Fall zu empfehlen.

Mietwagen:
Die Angebote, Preise und Leistungen der verschiedenen Mietwagenfirmen vorort sind sehr unterschiedlich und oft nicht überschaubar. Wir empfehlen daher die Anmietung eines Fahrzeuges über einen Vermittler bereits von Deutschland aus. Im Endeffekt wird sich das meist als günstigere Variante herausstellen, auch wenn der Preis vorort zunächst viel günstiger erscheinen mag.
Eine Anmietung bereit vorab aus Deutschland kostet ab ca. 160,- € für eine Woche und beinhaltet alle nötigen Versicherungen.

Küche:
Die kreolische Küche ist eine Mischung aus indischen, afrikanischen und indianischen Elementen. Die Zutaten liefern das Meer und die tropische Natur: Fisch, Krustentiere und exotisches Gemüse wie Süßkartoffeln, Brotfrucht und Kochbananen.

Unterhalt und Trinkgelder Grenada

Unterhalt:
Die Lebenshaltungskosten auf Grenada ähneln denen von Europa, allerdings sind die lokalen Stundenlöhne kleiner, und da viele Waren importiert werden, sind einige Preise höher als hierzulande.

Trinkgelder:
In den meisten Hotels und Restaurants findet man bereits 10% Bedienungsgeld auf der Rechnung. Kellner erwarten nochmals ca. 10-15%. Von Hotelpersonal und Gepäckträgern werden ebenfalls Trinkgelder erwartet. In der Regel zahlt man Taxifahrern 10% des Fahrpreises.